Diese Funktionen in Blender solltest Du kennen!


Unterschied Scale und Inset

Zwischen dem Insert einer Fläche (Taste I) und dem Extrahieren und skalieren einer Fläche (Taste E, S) gibt es einen großen Unterschied! Der Inset behält den äußeren Abstand zu den angrenzenden Ecken konstant. Der Schwerpunkt siegt also auf den Erhalt des äußeren Rands. 
Beim Skalieren wird die Fläche proportional zur Ursprungsfläche verkleinert. Dieser Unterschied besonders deutlich, wenn die entsprechende Fläche ungleich groß ist, wie im Bild zu sehen.

Löcher verbinden

Oft geht es darum Löcher zu verbinden. Dafür einfach die betreffenden Kanten (!!!) auswählen, Rechtsklick und auf „Bridge to edgeloop“. Die jeweils gegenüberliegenden Seiten müssen dafür immer gleichviel Ecken aufweisen!

Subdivision abstützen

Wenn ihr ein Objekt, welchen einen Subdivision Modifier hat, stützen wollt, könnt ihr dies mit einem Bevel (STRG + B) machen. Nach dem Bevel findet ihr unten links die Bevel Einstellungen (Last Operator). Setzt dort das Shape auf eins.

Modifiere im Edit-Modus

Modifier können im Edit-Modus oft die Sicht versperren und die ursprüngliche Geometrie verzerren und unkenntlich machen. Damit der Modifier im Edit-Modus automatisch deaktiviert wird kann man den, im zweiten Bild, markierten Button drücken.

Aus Eckig wird Kreisrund

Jede flache Form kann mit der Kombination Shift Alt S kreisrund gezogen werden. Wenn man also Objekte aus runden und eckigen Elementen erzeugen will, sollte man am Besten beim Eckigen anfangen da man jederzeit auf kreisrund erweitern kann.


Vertexe und Kanten auslösen

Um Geometrie sauber zu halten sollte immer überflüssige Geometrie beseitigt werden. Mit STRG + X können Vertex-Punkte aber auch Flächen oder Kanten aufgelöst werden. Diese Methode erfordert etwas Übung – lohnt sich aber extrem!

>